Armes, braunes Mecklenburg

Da haben sie es doch tatsächlich geschafft. Die NPD hat Einzug in den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns gehalten. Ich bekunde hier mein Beileid für eine Nation, die ob ihrer eigenen Toleranz nicht imstande war, die Weitsicht zu wahren, solch eine Partei am demokratischen, runden Tisch zu verhindern.

 

Ich schimpfe nicht auf die Demokratie, denn wer bin ich, DEN Grundpfeiler meiner Heimat zu kritisieren?

 

Und doch: Wie kann es kommen, dass die Braunen so viele Stimmen erhalten haben? So viele, dass sie die Grünen hinter sich gelassen haben? So viele, dass die FDP, die fast drei Prozentpunkte mehr von der Wählerschaft erhalten hat, voraussichtlich ebenso viele Sitze im Parlament erhalten wird?

 

Die Gründe für den beklagbaren Erfolg der

 

NPD liegen nicht allein in einer zu geringen Wahlbeteiligung, sondern vor allem darin, dass die Wähler statt der demokratischen Parteien eine Prostest- Partei verlangten.

 

Wie, wenn nicht durch die Wahl einer rechten, einer vom Staat und von der Gesellschaft verhassten Partei, kann man die regierenden Großen sonst schocken?

 

Möglichkeiten fielen mir genug ein, jedoch ist es nun zu spät.

 

Es wird wahrscheinlich fünf Jahre dauern, da die Vertreter dieser Partei, deren Hauptwahlwerbung der Protest an der ehemaligen Regierung war, den Landtag wieder verlassen werden. Doch bis dahin haben sie genug Zeit und genug Möglichkeiten, die Wege der Demokratie mit ihrem äußerst undemokratischen Verhalten zu erschweren.

 

Meine Gedanken sind nun bei den Opfern dieser Wahl: Bei den Menschen, die dies Bundesland ob des leichten braunen Anstriches nicht mehr so leiden mögen.

 

Ich für meinen Teil bleibe hier und werde helfen, die Wand wieder zu weißen, wenn die Zeit gekommen ist.

 

 

 

Satz des Tages:

 

… keine Zusammenarbeit mit der NPD.

Ich glaube, darin sind sich alle demokratischen Parteien einig.

Harald Ringstorff

 

 

 

Song des Tages:

My Way – Limp Bizkit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s