Menschwerdung

Die Tür, die schon seit so vielen Wochen nur eines für ihn bedeutet, ist heute eine andere geworden.

 

Seit Wochen ging er durch diese Tür um einen Menschen dahinter zu finden, der starr die Decke anstarrte, der in diesem Zimmer lag und die Menschen, die den Raum betraten, anschaute. Doch er schaute sie nicht wirklich an, schaute an ihnen vorbei. Der Mensch, der in diesem Bett lag, wollte niemandem sehen. Er wollte nicht essen, nicht schlafen, nicht kommunizieren. Denn die Kommunikation- als Folge seiner Krankheit- war ihm nicht möglich. Er lag in dem Bett in Erwartung des nahenden Todes, den die Medizin und die Technik dann doch nur wieder und wieder hinauszögern sollten. Die Augen dieses Mensches waren leer. Traurig. Von Angst und Überdruss erfüllt.

 

Doch heute morgen ging er wieder in dieses Zimmer. Er ging wie immer durch die Tür, nicht ohne vorher die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen – Mundschutz, Schutzkittel, Handschuhe – angewendet zu haben. Doch als er wie immer durch die Tür ging, eine Begrüßung aussprach, antwortete sie ihm.

 

Der Mensch in diesem Bett war über Nacht eine Frau geworden. Sie hatte ein Gesicht, eine Persönlichkeit bekommen. Denn sie hatte eine Stimme. Sie antwortete, redete. Nicht viel. Nicht mit mehr Anteilnahme als das Starren, das Schweigen. Aber sie redete. Sie bewegte nicht mehr nur den Mund, Klänge drangen aus ihrer Kehle, deren Durchlass noch gestern verwehrt geblieben waren, wurden sie doch durch ein Trachyostoma blockiert und an der Existenz gehindert.

 

Doch was ihn am meisten beschäftigte:

 

Machte nur ihre Stimme sie zu dem, was sie ab heute sein sollte? Macht die Stimme den Menschen?

 

 

 

 

Song des Tages:

Hab keine Angst – Bela B.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s