April, 12, 2009

Ostersonntag. Hieß schon früher immer:

Eier suchen. Also wirkliches Eiersuchen. So mit versteckten Kleinigkeiten in der Umgebung, früher bei gutem Wetter im Garten, bei schlechtem im Wohnzimmer. So ähnlich ist es noch heute.

Jeder, der etwas von mir kriegen will und kriegt, muss suchen. Ich bin da kindisch. Und bestehe darauf.

Die Umgebung, in der ich mich befinde, ist wunderbar. Bei Gelegenheit gibt es ein paar Photos der Streifzüge. Wer will, kann erraten, wo das ist.

Heute noch: Kaffeetrinken in familiärer Runde, Osteressen beim Griechen, Ausklang in gemütlicher Runde.

Frohe Ostern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s