Review #1

(Dies gilt als Auftakt für eine Review-Reihe für Film, Ton, Schrift.)

Ich habe schon viele schlechte Filme gesehen.

Aber „Die Grenze“ war meiner Meinung nach einer der wirklich schlechten.

Mag sein, dass ich mich in meiner Herkunft gekränkt fühle, aber dieser Film hat dermaßen viele Klischees über meine Heimat verbreitet, dass ich kotzen wollte. Und wäre es nicht meine Heimat, es wäre wahrscheinlich ebenso unterträglich gewesen.

Aber der Reihe nach.

Die Geschichte setze ich freundlicherweise als bekannt voraus.

Und eben diese Geschichte ist so hanebüchen.

Die Gesellschaft scheint nur aus Radikallinken oder Radikalrechten zu bestehen, alles, was dazwischen fällt, sind Hartz4-Empfänger, die auf die Seite der Linken gestellt werden.

Die reichen Rechten gewinnen die Oberhand, die armen Linken werden von der Bundesregierung unterstützt, weil abhängige Radikale besser zu kontrollieren sind.

Und die Story schleppt sich über vier Privatfernsehstunden (= inklusive Werbung), nur um den heran geschleppten Höhepunkt (so man ihn so nennen kann) nach drei Vierteln der Spielzeit zu erreichen.

Die Bilder, die der Film über Mecklenburg-Vorpommern verbreitet hat, waren zumeist weniger idyllisch. Brennende Häuserzeilen, kämpfende Menschen, Minikrieg und Zerstörung.

Also ist der Werbungsaspekt, den Verteidiger dieses Fernsehspiels, eher weniger gegeben, denke ich.

(Ich wüsste gern, wie die Schauspieler dieses Films nach Fertigstellung wirklich darüber denken. Also so wirklich im Privaten und nicht nur vor der Kamera und den Mikrofonen, wo sie die Stellung halten müssen.)

Ich habe den Film gesehen und meiner Meinung nach hat jeder, der ihn verpasst hat, nichts verpasst.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s